Tour zum Vulkan “Nevado de Toluca”

Nevado de Toluca
Nevado de Toluca
Panoramablick auf den Vulkanberg “Nevado de Toluca”

Im Bundesstaat Mexiko befindet sich eines der schönsten Naturschauspiele des Landes: Der Nevado de Toluca. Entlang dem Serpentinenweg gelangt man zum Krater des erloschenen Vulkans, der eine Höhe von 4.680 Meter reicht und einen atemberaubenden Ausblick bietet. Der wahre Schatz, zwei Lagunen mit kristallblauem Wasser, befindet sich im Krater des Vulkans.

Der Nevado de Toluca

Der Nevado de Toluca befindet sich etwa 30 km südwestlich der Stadt Toluca de Lerdo, und ca. 100 km von Mexiko-Stadt entfernt. Der Berg wird auch Xinantécatl in der Sprache Nahuatl genannt und ist somit der offizielle Name. Er ist ein seit Jahrhunderten nicht mehr aktiver vulkanischer Bergstock mit drei Gipfelkratern und misst eine Höhe von 4.690 Metern, was ihn zum 4. größten Berg des Landes macht.

Die Lagunen Sol und Luna

Eine Besonderheit des Nevado de Toluca sind die beiden Lagunen “Laguna del Sol” (der Sonnensee) sowie “Laguna de la Luna” (der Mondsee), mit einer Tiefe von etwa 14 Metern. Die Laguna del Sol misst ca. 400 Meter Länge und 200 Meter Breite und ist somit etwas größer als die Laguna de la Luna. Das blau-grün schimmernde Wasser bildet einen wunderbaren Kontrast zur steinigen Landschaft des erloschenen Vulkans.

Der Nationalpark

Der Nationalpark des Nevado de Toluca existiert seit 1936 und besitzt eine Fläche von 51.000 Hektar und zählt zu einem der Attraktivsten und Beliebtesten des Landes. Der Park gilt als ausgezeichnetes Erholungsgebiet. Eichen und Pinienbäume sowie weite Wiesen machen das Landschaftsbild aus.

Tour zum Vulkan

Anfahrt Nevado de TolucaDie beste Zeit um den Berg zu besteigen ist in den Wintermonaten. Der Anstieg zum Vulkan lässt sich problemlos und größtenteils mit dem Auto bewerkstelligen. Der Weg kurz vorm Vulkan ist dann etwas holprig und sandig, wer mit einem Geländewagen kommt, hat daher einen kleinen Vorteil. Am Fuße des Vulkans befindet sich ein öffentlicher Parkplatz, an dem das Auto abgestellt werden muss, denn der Rest zum Krater kann nur zu Fuß oder mit dem Mountainbike zurückgelegt werden.

Gelaufen dauert der Anstieg eine halbe bis knappe Stunde, ja nach Witterung, Schnelligkeit und Zwischenpausen. Aufgrund der Höhe von 4.200 Metern sollte man auch kurze Pausen zum Verschnaufen mit einrechnen. Die Luft wird durch die Höhe etwas dünner.
Auch bei Sonnenschein sollte man etwas Warmes zum Überziehen einpacken, sowie Getränke und Snacks, da es nach dem Parkplatz keine Gelegenheit mehr gibt, etwas zu kaufen. Auch an Sonnenschutz sowie festes Schuhwerk (am besten Wanderschuhe, aber auch Turnschuhe sind in Ordnung) sollte gedacht werden.
Am besten besteigt man den Berg vormittags, da sich nachmittags häufiger Wolken bilden.

Um zum Krater zu gelangen gibt es verschiedene Routen, die Wege sind aber vorgegeben und man muss nicht querfeldein marschieren. Wer es dann bis zum Inneren geschafft hat, sollte ein wenig Zeit einplanen. Die Aussicht ist atemberaubend und man sollte seine Kamera immer griffbereit halten. Auch ist es möglich, bis zu den Lagunen zu wandern. Demnach sollte man mindestens einen halben Tag kalkulieren, um den Nevado de Toluca ausgiebig zu erkunden.

Wie gelangt man dort hin?

Wer von weiter weg kommt, nimmt die Autobahn “México-Toluca” Richtung der Stadt Toluca. Durch Schilder wird die Anfahrt zum Vulkan beschrieben, auf denen “Volcán Xinantécalt-Sultepec” steht. Man sollte zur Sicherheit ein Navi an Board haben. Die Fahrtzeit von Toluca Stadt dauert knapp 2 Stunden, da der Serpentinenweg am Hang des Berges seine Zeit verlangt – jedoch eine wunderschöne Sicht auf den Berg und die Landschaft darunter bietet. Somit ist bereits die Anfahrt ein Erlebnis für sich.

Ansicht des Nevado de Toluca von oben

Video zum Aufstieg und dem Krater von Juan Carlos de Urzaiz

One thought on “Tour zum Vulkan “Nevado de Toluca”

Comments are closed.